Beiträge

Shop Apotheke – Alles gegen Zecken

+++in freundlicher Zusammenarbeit mit der Shop Apotheke+++

Online Apotheke – Nicht nur nach Ladenschluss eine gute Alternative

 

 

 

Wenn Finley und ich unsere Runden ziehen, dann lauern sie schon im hohen Gras und auf den Büschen. Sobald mein Dicker auf Schnüffeltour vom Weg abkommt, und seitwärts in die Büsche geht, greifen sie in Formation an. Ich meine die Zecken in unserer Vorstadt, die ganz offensichtlich eine große Leidenschaft für meinen Burschen hegen.

 

Finley, der Zeckenliebling

 

Ich kenne keinen anderen Hund in unserer Nachbarschaft, der in der örtlichen Zeckengemeinde so populär ist, wie Finley. Mein Hund ist so beliebt, wie dieses Luxusrestaurant, bei dem man schon Monate vor dem Besuch seine Plätze vorbestellen muss. Man muss sie ja auch verstehen, diese Viecher. „Chez Finley“ bietet eine große, kuschelige Angriffsfläche, gut ausgepolstert, mit Unterwolle. Der Platz fürs Diner ist abgeschirmt wie ein Séparée für besondere Gelegenheiten. Die Chance, dass dort ein Tête á Tête mit Finleys Blut gestört wird, ist gering. Was will die Zeckenseele mehr?

 

2019 ist ein Zeckenjahr

 

Das Jahr 2019 soll genau wie 2018 ein Zeckenjahr sein. Bundesweit sind fünf FSME-Risikogebiete dazugekommen. Untersuchungen des Robert-Koch-Institutes belegen, dass Zecken immer früher und länger aktiv sind. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre hat sich der Aktivitätszeitraum der Zecken um insgesamt zwei bis drei Monate erhöht.

 

Milde Winter und trockene, heiße Sommer

 

Seit wir hier im Norden diese milden Winter haben, und die Sommerzeit immer heißer und trockener wurde, wurden auch die Zecken ein größeres Problem für Finley und mich. Also haben wir uns rechtzeitig ein Medikament in derShop Apotheke bestellt, dass den kleinen Blutsaugern den Aufenthalt auf meinem Hund so unangenehm wie möglich machte.

 

Es gibt kein Richtig oder Falsch

 

Im Laufe der Jahre haben Finley und ich schon Einiges ausprobiert, um der Zeckenplage Herr zu werden. Mit den äußerlich anzuwendenden Mitteln, waren wir nicht sehr zufrieden. Entweder brachte es gar nichts oder Finleys Haut reagierte empfindlich auf die Präparate. Deshalb bekommt er, zu Beginn der Zeckenzeit eine Tablette ins Fressen. Solange diese Tablette wirkt, versterben die Zecken im Fell, ohne zu beißen und können dann locker ausgekämmt werden. Für die Zeit davor und wenn die Beckenzeit ausläuft, trägt er ein Zeckenhalsband.

 

Mit der Tierärztin abgesprochen

 

Ich weiß, dass die Tabletten in der Kritik stehen, für uns sind sie die beste Option. Wir haben das mit unserer Tierärztin sorgfältig abgewogen. Finleys Blutbild lasse ich regelmäßig nachkontrollieren, es sieht gut aus. Abwarten und mal schauen, oder auch äußerlich angewendete Mittel haben bei Finley nicht geholfen den Zeckenbefall zu verhindern.

Die Bissstellen der Zecken hatten sich oft entzündet und Finley hatte dann mit schmerzhaften und schnell größer werdenden Hotspots zu kämpfen. Einmal war fast die ganze Schulterpartie befallen und mein damaliger Tierarzt, wollte Finley wegen der schlimmen Schmerzen schon einschläfern, denn die Schmerzmittel wirkten nicht mehr ausreichend.

 

Jeder sucht sich seinen eigenen Weg

 

Ich habe uns damals eine andere Tierärztin gesucht, denn das war mir doch zu drastisch. Finleys Genesung war ein langer Weg und das möchte ich ihm in Zukunft ersparen und solange das Blutbild in Ordnung ist, ist eine Tablette alle fünf bis sechs Monate, das kleinere Übel.

Damit Ihr mich nicht falsch versteht. Das ist keine Empfehlung von mir. Jeder Hund reagiert anders. Und wenn Euer Hund die Zecken mit Spot On-Produkten, Ölen oder Bernsteinketten vertreiben kann, um so besser. Bei Finley haben diese Methoden leider alle versagt. Egal welche Methode Ihr bevorzugt, Ihr findet das entsprechende Präparat in der Shop Apotheke.

Übrigens gibt es in der Shop Apotheke natürlich auch alles was Frauchen und Herrchen für ihre medizinische Versorgung brauchen.