Beiträge

Unterwegs in Wien – Stadtführer für Hunde

 

„Wien, Wien nur Du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein….“

(Hans Moser 1965)

Ich wollte schon immer in diese wunderschöne Stadt und immer ist irgend etwas Dringendes dazwischengekommen.

Ich habe Sehnsucht nach ein wenig Sissi-Romantik, nach Original Sachertorte nach Fiaker fahren, dem Prater und ein Besuch in der Wiener Hofreitschule steht für mich schon lange auf der Wunschliste.

Und ich will diese Stadt und ihre Umgebung mit Hund erobern, unbedingt.

Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass Hedi Breit und Yvonne Lacina, die Autorinnen des im FRED & OTTO Verlag erschienen Stadtführers für Hunde „Unterwegs in Wien“ der österreichischen Metropole attestieren, dass sie eine sehr hundefreundliche Stadt ist.

„Der schnellste Weg mit den Wienern klarzukommen, ist freundlich zu ihren Hunden zu sein.“

Es gäbe dort, so die Autorinnen, kaum ein Geschäft oder ein Lokal, wo einem „Leider nein“ gesagt würde, wenn man mit seinem Hund komme. Das klingt doch sympathisch und wundervoll entspannt. Für mich ist es nur ein Grund mehr, warum ich dort unbedingt einmal hinmöchte. Ihr findet in diesem Buch auch Adressen von Lokalen und Gaststätten in denen Hunde und ihre Familien gern gesehen sind.

Dieser Stadtführer ist aber nicht nur für Besucher geeignet, sondern auch für die Wiener selbst. Man bekommt einen Abriss der wichtigsten Regeln, an die man sich als Hundehalter in dieser Stadt halten sollte. Und wer erst anfängt und noch einen Hund für sich sucht, erfährt wo er suchen muss und worauf er bei der Suche achten sollte.

Lässig, ja. Aber nicht ohne Regeln oder Gesetze – oder vielleicht gerade deswegen lässig?

Ausflugsziele werden ausführlich beschrieben. Ihr findet ausgearbeitete Touren. Die Abenteurer unter uns Hundehaltern finden aufregende Abstecher in die Natur und ans Wasser, genauso wie Diejenigen, die es etwas gemütlicher mögen. Für sie halten die Autorinnen Tipps für Wellnessaufenthalte bereit.

Wer wirklich etwas über die Wiener und ihre Liebe zu Ihren Hunden erfahren möchte sollte sich das Kapitel über ihren Umgang mit Trauer und Tod durchlesen. Auch wenn es ein trauriges Thema ist, gehört es doch zu einem Hundeleben und zu unserem dazu. Und es zeigt, dass dieses Buch sehr viel mehr ist als „nur“ ein Stadtführer.

 

Unterwegs in Wien

Stadtführer für Hunde

Verlag: FRED & OTTO; Auflage 1

Preis: 16.99 Euro

ISBN: 978-3956930003

 

 

 

 

Dieser Artikel enthält Werbung. Der obenstehende Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr Euch entschieden habt, das Buch zu kaufen und den Weg über diesen Link in meinem Blog zu gehen, würde mich das sehr freuen. Euch entstehen dadurch keine Kosten. Ich erhalte dann eine kleine Provision, die ich wieder in die Pflege des Goodfellows Hundeblogs und die Umsetzung neuer Ideen auf meinem Blog, investieren kann

 

 

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Dein Hund – Deine Chance

 

goodfellows-meissner-blog

Ich habe ein schlechtes Gewissen, hatte ich doch versprochen, die Rezension dieses Buches möglichst schnell zu schreiben. Also setzte ich mich hin, überflog von der Neugier gepackt, die ersten Kapitel und musste mir eingestehen, dass ich diesem Buch auf diese Weise nicht gerecht werden würde. Also liebe Anna, entschuldige bitte, es hat ein wenig länger gedauert.

Dieses Buch verdient Zeit, dieses Buch verdient Muße, dieses Buch verdient volle Aufmerksamkeit – dieses Buch ist einfach fantastisch.

Ist es ein Hundebuch? Irgendwie schon aber irgendwie auch wieder nicht. Wenn ja, dann auf eine ganz besondere, neue Art.

Anna Meißner nimmt den Leser mit auf eine Reise in sein eigenes Ich und sein Hund ist gewissermaßen sein Reiseleiter. Egal wie angespannt das Verhältnis zwischen Hund und Mensch gerade ist, der Hund macht dem Menschen ein Angebot, wie die weitere Reise aussehen könnte. Ein Angebot zu einem gemeinsamen Abenteuer, bei dem beide lernen, sich zu verstehen, Schwierigkeiten zu erkennen und zu bewältigen. Das Buch bietet Impulse an, keine festen Regeln, die dem Menschen helfen sollen, sich selbst auf die Spur zu kommen. Das ist spannend, kann schmerzhaft und stellenweise auch unbequem sein. Das Gute daran ist, am Ende steht immer eine Erkenntnis, die im Zusammenleben mit dem eigenen Hund weiterhilft. Der Leser hat die Gelegenheit gewohnte Denkmuster zu überprüfen, in Frage zu stellen und an den Konflikten zu wachsen. Trotzdem muss er kein anderer Mensch werden. Denn er entscheidet selbst was er wann und wieviel davon, er aus diesem Buch für sich nutzen möchte.

Jeder von uns, der mit einem schwierigen Hund zusammenlebt, kennt den Druck, die Unzufriedenheit und den inneren Frust, wenn alles schiefläuft. Anna Meißner gelingt es wundervoll, dieses Gefühlschaos, in dem wir Hundehalter manchmal gefangen sind, in klare Worte zu fassen. Alleine das hat schon entlastende Wirkung. Bildhafter werden die Lösungsansätze der Autorin durch zahlreiche Fallbeispiele und Übungsvorschläge.

Auch wenn die ganz schlimmen Zeiten mit meinem Hund schon lange vorbei sind, gibt es immer mal wieder kleine Baustellen. Also habe ich gedanklich die Ärmel hochgekrempelt und mich an Finleys und mein Never-Ending-Ärgernis herangewagt – der Hund zieht, bei Fuß gehen, naja. Meinen Lösungsansatz fand ich in dem Kapitel ab Seite 92. Wir sind zwar noch im Prozess, aber es wird.

Mein Fazit zu diesem Buch: Unbedingt lesenswert. Die Kompetenz des Lesers und sein Zutrauen zu seinen eigenen Empfindungen werden gestärkt. Keine Anleitung zum Dressieren, sondern eine Aufforderung quer zudenken. Ein Mutmacher!

goodfellows-meissner-blog

Anna Meißner ist Dipl. Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin. Sie arbeitet als Mediatorin und Coach. Als Strukturgeberin für Persönlichkeit & Entwicklung begleitet sie Menschen von der Fremd- zur Selbstbestimmung. Ihr Hund Cosmo steht für ihre innere Freiheit. Er hat ihr vermittelt, dass (Lebens-) Führung genau diese braucht. Cosmo hat sie zum Thema Persönlichkeitsentwicklung mit Hund inspiriert. Sie ist überzeugt: „Das, was dein Hund von dir fordert, bringt dich persönlich weiter!“ Lest mehr von Anna Meißner auf ihrem Blog http://www.strukturgeberin.de Foto:Anna Bürgelin

 

Dein Hund – Deine Chance

Autorin: Anna Meißner

Verlag: FRED & OTTO – der Hundeverlag

Taschenbuch: 200 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-395693032

Größe: 12,4 x 1,5 x 19,3 cm

 

 

 

 

Büchersommer 2016 bei Goodfellows

goodfellows-buechersommer2016-blog2

Juhu, Sommerferien! Freizeit, Faulsein, Füßehochlegen……

Weil aber bei uns im Norden, immer auch’n büschen Regen und Wind im Sommer drinnen sind, lohnt es sich vorzusorgen. Umtauschen können wir unser Schietwetter ja leider nicht – also machen wir das Beste aus den ungemütlichen Tagen.

Wenn der Regen an die Fenster prasselt, dann ist es spätestens Zeit sich gemütlich mit einem guten Buch, warmen Kaffee und Kuschelhund aufs Sofa zu flenzen. Und wenn die Sonne scheint verlagern wir das ganze Szenario einfach in den Garten. Tauschen den Pott Kaffee gegen einen erfrischenden Smoothie aus. Ich schicke Euch mal ein paar Büchertipps für jedes Wetter auf die Reise.

Zwei Überraschungsaktionen warten diesen Sommer auch auf Euch. Also schaut immer mal wieder in meinen Blog – es lohnt sich!

 

SaveSave

Fred & Otto unterwegs an der Ostsee – Wanderführer für Hunde

Wanderführer für Hunde FRED & OTTO Ostsee

 

Mit den ersten Frühlingsboten erwacht die Unternehmungslust in Hund und Mensch. Also weg mit den Winterkuscheldecken und raus in die Natur!

Jetzt wird schon mal vorgeplant, wo wir in diesem Jahr mal wandern wollen. Der Ostsee-Wanderführer für Hunde von FRED & OTTO hat da ein paar klasse Tipps bereit und die meisten Ziele liegen für uns Nordlichter direkt vor der Haustür. Von Travemünde, Wismar, Rostock über Rügen und Usedom bis zum Stetiger Haff, bietet dieses Buch 52 ausgeklügelte Routen.

Mit seinem praktischen Pocketformat, passt das Buch in jeden Rucksack. Der Wanderführer bietet Vorschläge für lange, ausgiebige Wanderausflüge aber auch für kürzere Trips in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für jede Tour gibt es die zugehörigen GPS-Daten und Kartenmaterial. Alle Daten und Karten können über eine kostenlose App auf das Handy geladen werden. Dazu muss zunächst die App „komoot“ im App Store heruntergeladen und installiert werden. Dann einen kostenfreien Account anlegen, den Gutscheincode aus der vorderen Klappe des Buches im komoot-Menu eintragen und los geht es.

Damit die Ausflüge entspannt ablaufen können, widmen die Autoren dem Thema Ausrüstung für Mensch und Hund fast ein ganzes Kapitel. Auch der respektvolle Umgang mit der Natur ist ein Anliegen dieses Buches.

Für jede Tour gibt es Tipps, die das Reiseleben leichter machen: Wegbeschreibungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, wo gibt es kostenfreie Parkplätze? Wo kann ich mit Hund Essen gehen? Wo kann ich mit Hund übernachten? Und wenn mal etwas schief läuft, wo ist die nächste Tierarztpraxis?

FRED & OTTO unterwegs an der Ostsee

Wanderführer für Hunde

FRED & Otto – Der Hundeverlag, 2015

Holger Wetzel und Alexander Schug

11,5 x 17 cm, mit Hunde-Wanderkarten und Wander-App

Klappenbroschur

Umfang: 236 Seiten

12,90 Euro

ISBN:  978-3956930171

 

 

SaveSave