Seniorenfutter? Eine Befindlichkeitsstudie – Gastbeitrag bei Hundeklick

 

goodfellows-finnisprung-blog

 

Moin Moin, Finley hier.
Mein Frauchen und die Tanja von Hundeklick haben sich beim Hundeschwimmen in Hamburg kennengelernt und gut verstanden. Da haben die Zwei bekakelt, das mein Frauchen doch mal einen Gastbeitrag für Hundeklick schreiben könnte. Nu – das hier isser.

 

Eine dunkelgraue Wolke wabert seit gestern über meiner Hundemutti-Seele.

Es fing alles ganz harmlos an. Finley und ich waren bei unserer Tierärztin. Alles Routine: Impfen (jaaa, wir machen das), Wurmkur, Zeckenmittel. Während Frau Doktor Herztöne abhört, die Ohren kontrolliert, fragt sie beiläufig nach, wie alt mein Rüde denn jetzt sei.

Er ist im Februar sieben Jahre alt geworden“, antworte ich.

„Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, ihrem Hund ein Seniorenfutter zu geben. Er kommt ja jetzt langsam in die Jahre“, fragt sie im Plauderton. Rumms, das sitzt.

Ich gerate ins Stottern. NE, das geht doch nicht – alles in mir wehrt sich. Mich beschleicht eine diffuse Angst…

Den ganzen Text findet in Tanjas Blog bei Hundeklick….

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.