Sei höflich zu Deinem Hund!

Kommunikation auf Augenhöhe

 

 

„Höflichkeit ist eine Tugend“, fast jeder kennt diesen Spruch. Hört man auf die Enzyklopädie der Wertevorstellungen, besteht Höflichkeit aus gutem Benehmen, gepaart mit einer gewissen Tugendhaftigkeit und der Bereitschaft wichtige gesellschaftliche Regeln zu akzeptieren und sich danach zu verhalten. Höflichkeit ist einer der Eckpfeiler unseres sozialen Miteinanders.

 

Gegenseitige Höflichkeit als Basis für einen entspannten Umgang

 

Ich gebe zu, anfangs habe ich bei dem Begriff Höflichkeit im Zusammenhang mit Hundeerziehung ein wenig gestutzt. Mein Rüde ist ja selber ein kleiner Haudegen gewesen und war anfangs nicht gerade zimperlich im Umgang mit mir. In unseren ersten zwei gemeinsamen Jahren habe ich einige Blessuren davongetragen. Von meinem verletzten Stolz will ich gar nicht erst reden.

Mein Medizinschrank quoll über vor Desinfektionsmitteln, Pflastern unterschiedlichster Größen und Coolpacks.  In „Erste Hilfe am Menschen“ war ich Spitzenklasse. Eine meiner Meisterleistungen war eine aus einem Ast und Absperrband selbstgebastelte Schiene für meinen kleinen Finger, der im Ring der Hundeleine hängengeblieben war und brach, als Finley wieder einmal – für mich nicht vorhersehbar – durchstartete um … ich wusste nicht einmal warum er das getan hatte. Sorry Finley, das war dann wohl  mein Fehler.

 

Den Hund lesen. Was bedeutet das eigentlich?

 

Die Schlüsselworte hier sind „für mich nicht vorhersehbar“. Denn da setzt Masih Samin an, beim Erkennen können. Jedem von uns ist im Laufe unseres „Hundelebens“ schon einmal gesagt worden, dass wir unseren Hund lesen müssen. Und in diesem Buch erklärt der Autor uns worauf wir achten müssen und klärt uns über mögliche Fehlinterpretationen von hündischen Verhaltensweisen auf.  Denn meistens sind es die Irrtümer der Hundebesitzer, die zu Konflikten mit dem eigenen Hund führen.

 

Schluss mit dem Schönreden und Freestyle-Interpretationen

 

Wir lernen in Samins Buch, das Schwanzwedeln nicht immer bedeutet, dass der Hund sich freut. Wir erfahren dass der Hund besänftigen möchte und aus der Situation heraus möchte, wenn er sich über die Nase leckt. Und müssen zähneknirschend zur Kenntnis nehmen, dass unsere Liebe und Zuneigung auch schon mal zu viel für unseren Vierbeiner werden kann, wenn wir sie auf zu menschliche Weise zeigen. Denn menschliche Gesten sind aus Hundesicht oft nicht sehr höflich.

Auch wenn Finley und ich unseren Weg gefunden haben, gut und entspannt miteinander auszukommen, habe ich in diesem Buch neue Anregungen für meinen Alltag mit meinem alten Haudegen gefunden.

 

Gegenseitiges Verständnis für die Bedürfnisse des anderen

 

Die Regeln der Kommunikation zu kennen ist förderlich für einen höflichen Umgang mit unseren Hunden. Denn wenn wir erkennen können, dass unser Hund nicht zu uns kommt, weil eine Situation für ihn unangenehm ist und nicht, weil er bockig und ungezogen sein wollte, dann können wir Menschen mit der Situation sehr viel gelassener umgehen. Unser Hund fühlt sich dann besser verstanden und das wiederum erhöht seine Kooperationsbereitschaft.

 

Ein Lehrbuch mit Unterhaltungsqualitäten

 

Masih Samins Buch ist ein unterhaltsam geschriebenes Lehrbuch über Hundeverhalten und Kommunikations- und Problemlösungsstrategien, dass durchaus die Qualität hat, zum Klassiker werden zu können. Die Leichtigkeit mit der dem Leser wissenschaftliche Fakten vermittelt werden, gefällt mir sehr. Die Beschreibungen des einzelnen Hundeverhaltens und die dazugehörigen Lösungsangebote werden durch interessante Fallbeispiele anschaulich gemacht. Man lernt etwas und wird dabei auch noch unterhalten. Egal ob für Anfänger oder erfahrene Hundehalter, ich kann dieses Buch wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Für mich gehört dieses Buch in die Kategorie nicht wegstellen, sondern immer mal wieder hineinschauen.

 

Der Autor

 

Masih Samin ist Kölner mit afghanischen Wurzeln. Er arbeitet als Hundeverhaltenstherapeut und hilft Menschen, ihren Hund und dessen Verhalten besser zu verstehen. Sein Bühnenprogramm „Sitz! Platz! Vielleicht?“ feierte am 5. Dezember 2017 Premiere. Seit Januar 2018 begibt sich Masih Samin zudem in der neuen SAT.1 Dokutainment-Reihe „Projekt Superhund – Helfer auf vier Pfoten“ auf eine Mission: In dem TV-Format werden Hunde gesucht, die für ihren neuen, auf Hilfe angewiesenen Besitzer trainiert werden können.

 

Sei Höflich zu Deinem Hund!

Kommunikation auf Augenhöhe

Autor: Masih Samin

Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

ISBN: 978 3833 866 838

Preis: 19,90 Euro

 

 


Dieser Artikel enthält Werbung. Der obenstehende Link ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr Euch entschieden habt, das Buch zu kaufen und den Weg über diesen Link in meinem Blog zu gehen, würde mich das sehr freuen. Euch entstehen dadurch keine Kosten. Ich erhalte dann eine kleine Provision, die ich wieder in die Pflege des Goodfellows Hundeblogs und die Umsetzung neuer Ideen auf meinem Blog, investieren kann.

2 Kommentare
  1. ines@meyrose
    ines@meyrose says:

    Danke für die Vorstellung des Buchs. Ich habe es aufgrund Deiner Empfehlung gekauft. Ich finde es gut, auch die Fotos, habe mir aber mehr Tiefgang und Themenbreite vorgestellt. Im Kindle endet das Buch nach ca. 70% und es folgen Welpenbuchleseproben, mit denen ich wenig anfangen kann.

    Frohe Weihnachten wünscht Dir
    Ines

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.