Mammalys Snacks mit Funktion im Finley-Test

+++Werbung+++

Make it pawsible!

 

 

Ich gebe ja zu, es fällt mir manchmal richtig schwer zu beobachten, wie mein Finley älter wird. Neulich hatte mein Mann mal wieder eine Radtour gemacht und hatte Finley mitgenommen. Ich fand, dass das jetzt keine so gute Idee war aber was weiß ich schon … Finley freute sich … Herrchen auch … mein „schaltet lieber einen Gang runter“ verpuffte im Orbit.

Von der Männerhymne zum Katzenjammer

Als beide mit hängenden Zungen wiederkamen, waren sie ganz stolz und sangen die Jopi-Heesters-Männerhymne „Man müüüsste nooooch maaal 20 sein“ im Duett. „Finley hat super mitgemacht“, sagte mein Mann, um mich zu beruhigen. Er war überzeugt davon, dass Finley schon bescheid gesagt hätte, wenn er mal hätte pausieren wollen. Tja was soll ich sagen, der Ausflug bescherte Finley einen großen Katzenjammer und meinem Mann ein Mitarbeitergespräch bei unserer Tierärztin.

Finley lief etwas unrund, bei jedem ‚Sitz‘ stöhnte er und wenn er Platz machen sollte, ächzte er laut auf. Dann warf er mir immer diesen Blick zu, als wollte er fragen: „Bist du sicher, dass DAS jetzt nötig ist?“

Unsere Tierärztin empfahl Ruhe und einen Futterzusatz der Grünlippmuschel enthalten sollte, um der anfangenden Arthrose etwas entgegenzuwirken. Da passte es gerade sehr gut, dass die Firma Mammaly anfragte, ob wir Lust hätten ein paar ihrer Produkte zu testen.

20 Prozent Rabatt auf Alles!

Bevor ich euch etwas über die einzelnen Produkte erzähle, habe ich schon mal eine tolle Überraschung für euch. Meine Leser bekommen mit dem Rabattcode „GOODFELLOWS20“ 20 Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment von Mammaly. Klickt einfach auf diesen Link „Mammaly“ und sucht etwas für euren Liebling aus, tragt den Rabattcode ein. Schaut euch doch auch mal die „Hundum-Sorglos-Pakete“ an. Sie haben sehr kreative Namen wie  „Doggolicious Bundle“ oder „No Regrets Bundle“. Ein Blick darauf kann sich lohnen, wenn man wie wir in Zukunft mehrere Produkte verwenden möchte.

Hüfte-Zähne-Fell, das Bauch-Beine-Po-Programm des Hundes – auf zum Snackfestival

Ein bisschen mehr Geschmeidigkeit im hohen Alter oder wenigstens schmerzfreies Bewegen, das wünschte ich mir zuallererst für meinen Dicken. Also haben wir uns „Happy Hips“ als erstes Testprodukt ausgesucht. Es enthält die von unserer Tierärztin verordnete Grünlippmuschelsubstanz, die die Gelenkbeschwerden lindert. Hyaluronsäure stärkt die Gelenkknorpel. Natürliche Zusätze wie Rosmarin und Ingwer wirken entzündungshemmend. Bereits nach einer Woche Anwendung war Finley schon wieder sehr viel mobiler. Die Happy Hits Snacks bleiben auf jeden Fall auf dem Speiseplan.

Als zweites Testprodukt wählten wir „Fresh Smile“, denn auch das Gebiss eines Hundes leidet im Alter. Auch wenn Finley noch nicht dramatisch viel Zahnstein hat, wir putzen die Zähne immer fleißig, muss ich zugeben, dass sein Atem manchmal doch ein wenig müffelt. Fresh Smile enthält Natriumsalz und Zinksulfat, dass der Bildung von Zahnstein entgegenwirkt und gleichzeitig dafür sorgt, dass sich der Zahnbelag beim Kauen besser löst. Pfefferminze bekämpft den schlechten Atem. Finley schmecken die Snacks sehr gut und ich habe mich entschlossen, sie ihm als Profilaxe weiter zu geben. Was den Zahnbelag und den Zahnstein betrifft, verlassen wir uns zwar nicht vollständig auf die Hello Fresh Snacks, da putzen wir auch regelmäßig weiter, aber was den Atem betrifft … eine Wohltat, das tue ich auch für mich 😉

Das dritte Produkt ist was für den morgendlichen Auftritt im Hundewald. Schließlich will man als reifer Typ ja was gelten bei den Damen auf der Hundewiese, auch wenn die Haare … ähm, das Fell schon ein wenig ergraut ist. Das Lachsöl in „Shiny Hair“ liefert die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, die das Fell glänzen lassen. Seealgenmehl intensiviert die Pigmentierung von Haut und Fell, Biothin verbessert gleichzeitig die Struktur des Fells, der Haut und der Krallen. Die Sache mit den Krallen finde ich persönlich besonders interessant, weil ich tatsächlich den Eindruck bekommen hatte, dass Finleys Krallen im Alter etwas brüchiger geworden waren und dass das Schneiden der Krallen sehr unangenehm für ihn geworden war. Das läuft jetzt wieder sehr viel besser. Die Krallen splittern beim Abschneiden nicht mehr und Finley ist auch wieder ein wenig geduldiger geworden.

Mein Fazit zu den Mammaly-Snacks:

Eine 250g-Dose Snacks beinhaltet 300 Snacks und kostet 39,99 EUR. Das ist nicht ganz billig, aber die Qualität der Produkte rechtfertigt meiner Meinung nach, den Preis.

Die Firma Mammaly kombiniert gesundheitsfördernde Zusatzstoffe mit leckeren Hundesnacks.  So können wir mit jedem Belohnungsleckerli gleichzeitig auch die Gesundheit unseres Lieblings aktiv fördern.

Die „Snacks mit Funktion“ werden in Deutschland produziert. Dass der Entwicklungsprozess ohne Tierversuche ablief, freut mich besonders und ist ein zusätzlicher Bonuspunkt. Die Snacks sind getreidefrei, ein Aspekt der für Finley besonders wichtig ist, da er auf getreidehaltige Produkte oft empfindlich reagiert. Darüber hinaus kommen die Mammaly-Leckerchen ohne künstliche Konservierungs-, Farb- oder Aromastoffe aus. Dass die Dosen darüber hinaus auch noch ansprechend aussehen und ich sie nicht im Schrank verstecken muss, ist eine Zugabe für Frauchen.

Eine 250g-Dose reicht für Finley, je nach Produkt zwischen einem und zwei Monaten. Die genaue Zusammensetzung und eine Dosierungsempfehlung, findet ihr auf der Website von Mammaly, jeweils unter dem gewünschten Produkt. Wenn man wie ich, mehr als ein Produkt nutzt, dann sollte man die Dosierung ein wenig anpassen. Da könnt ihr euch bei Mammaly sicherlich einen Rat einholen.

Mir gefällt die Idee, dass ich nicht warten muss, bis Finley irgendwelche Defizite aufzeigt, sondern dass alle Produkte auch als Profilaxe verfüttert werden können. Sie schmecken offenbar echt lecker und Finley hat sie gut vertragen. Die Snacks sind auf die Bedürfnisse der Hunde zugeschnitten, was mir ein gutes Gefühl vermittelt, wenn wir mit ihnen trainieren, denn jedesmal wenn ich Finley belohne weiß ich, dass ich etwas für seine Gesundheit tue. Für Finley reicht es mittlerweile aus, wenn er das Geräusch hört, dass entsteht wenn ich den Deckel einer Dose öffne. Dann steht er erwartungsvoll vor mir und schenkt mir den süßesten Hundeblick. Na also, wenn das keine Empfehlung ist…

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.