Magnolia Kitty – das Besucherkätzchen

 

Magnolia Kitty kann Finley nicht vom Fressen abhalten

 

Ich dachte, ich gebe Euch mal ein kleines Update zu unserem kleinen Magnolia Kätzchen. So sicher, wie der Herbst ins Land zieht und die Bäume ihr Laub verlieren, so schnell wächst unsere kleine Tigerkatze. Sie hat etwas zugelegt und streift nach wie vor durch unseren Vordergarten.

 

Wenn Katzen kämpfen … nicht schön …

 

Sie versteckt sich mal in der Gabelung des großen Japanahorns oder hockt mal im Kübelgarten vor unserem Bürofenster. Manchmal versteckt sie sich vor der dicken Tigerkatze unseres Nachbarn, denn die zwei können sich nicht ausstehen. Ich kenn sowas ja unter Hunden, aber ehrlich, wenn Katzen sich streiten, wirken unsere Jungs dagegen wie die Waisenknaben.

 

Der Garten wird winterfest gemacht

 

Im Moment bringen Finley und ich Kittys kleine Vordergartenwelt ein wenig durcheinander. Ich habe die Rhododendren zurückgeschnitten und die Azaleen gestutzt. Kitty saß währenddessen auf der Gartenpforte und gab ein entrüstetes Maunzen von sich. Ich glaube sie hat sich gefragt, wo sie in Zukunft vor der dicken Nachbarskatze in Deckung gehen kann.

Die rotgescheckte Tilda hat was gegen unsere kleine Kitty. Sie duldet sie nicht in der Nähe ihres Gartens. Das ist nun ein echtes Problem, weil zwischen unserem Vordergarten und Tildas Gartengrenze nur drei Meter liegen. Immer wenn sie sie sieht, faucht sie, fährt die Krallen aus und attackiert die Kleine. Kitty flitzt meistens ein paar Mal hin und her, da kommt die pummelige Tilda nicht ganz mit. Kitty freut sich diebisch, was Tilda nur noch wütender macht.

 

Grenzsteine nehmen die Katzen ganz ernst

 

Kitty springt dann immer in unseren Vordergarten und versteckt sich im Blattwerk. Tilda patrouilliert noch eine Weile an ihrer Grundstücksgrenze entlang und verschwindet dann. Finley und ich haben Vorsorge dafür getroffen, dass sie auch im Herbst und Winter genügend Deckung findet. Wir haben, extra üppig für „unser Kätzchen“, Besenheide und Usambaraveilchen auf dem Beet verteilt. Für unsere kleine Kitty reicht das aus, um in Deckung zu gehen.

 

Kitty bleibt unsere Besucherkatze

 

Einziehen wird sie wohl nicht bei uns, denn wie ich gehört habe ist sie bei Pauli dem Katzenchef in unserer Straße eingezogen. Neulich habe ich gesehen, wie beide durch Paulis Katzenklappe ins Haus verschwunden sind. Na ja, auch wenn es ein wenig schmerzt, müssen wir wohl zugeben, dass sie sich da ein tolles Katzenzuhause ausgesucht hat. Und wir freuen uns weiterhin, wenn sie es sich in unserer Magnolie bequem macht, oder in unserem Vordergarten Deckung sucht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.