Beagle – Geschichte Haltung Erziehung Beschäftigung

goodfellows-beagle-blog

Beagle – ehrlich gesagt, hatte ich bislang nicht viel über sie nachgedacht. Ab und an trafen wir den Horst im Wald. Der saß dann dort, einen Kaffee-To-Go in der Hand, auf einem großen Findling und wartete … auf Bärbel, wie er sagte.  Bärbel, seine Beagle-Hündin, die ihm wieder mal aus dem Geschirr geschlüpft und auf Abenteuersuche gegangen war.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich manchmal gefragt, ob der Horst überhaupt einen Hund hat oder vielleicht ein anderes Problem, dass mit einem Kaffee nicht aus der Welt zu schaffen wäre. Nachdem ich Sophie Strodtbecks Rassehandbuch über die Beagle gelesen habe, weiß ich – Horst hat einen typischen Beagle. Und Bärbel hat einen Halter, der über die nötige Gelassenheit verfügt, mit ihren Spleens klarzukommen.

Das Beagle Buch von Sophie Strodtbeck schlicht als Rassehandbuch zu bezeichnen, ist allerdings missverständlich und wäre nicht fair gegenüber der Autorin.

Missverständlich, weil viele wie ich, mit dem Begriff Rassehandbuch die nach Schema-F geschriebenen Bücher verbinden, in denen man die Rassenamen beliebig austauschen könnte, ohne am Inhalt großartig etwas zu verändern. Und unfair, weil Sophie Strodtbeck ein Buch geschrieben hat, das aus diesem Schema-F ausgebrochen ist und das, im besten Sinne dieses Wortes. Nachdem ich mit dem Lesen angefangen hatte, konnte ich damit gar nicht mehr aufhören. Die „Beagle-Bibel“ hat mich überall hin begleitet, zum Frisör, zum Arzt und so manche Wartezeit verflog viel zu schnell.

goodfellows-meierneu-blogSophie gelingt es, Fachwissen unterhaltsam und humorvoll zu verpacken und auf leicht verständliche Weise an uns Leser weiterzugeben. In diesem Buch erfahre ich alle wichtigen Fakten zur Haltung, Gesundheit und Pflege eines Beagles. Darüber hinaus, und das ist neu, erzählt die Autorin auch von ihren eigenen Erlebnissen mit ihren Beagles Andra und Herrn Meier. Nahezu jedes Kapitel beinhaltet eine Anekdote, ein Erlebnis und stellt so einen Praxisbezug her, wie er enger an der Realität nicht sein könnte. So ergibt sich für den Leser ein authentisches Bild, was es bedeuten kann, sein Leben mit einem Beagle zu teilen. Und genau das ist es, was ich von einem Rassehandbuch erwarte. Eine nicht geschönte, ehrliche Auseinandersetzung mit dem Wesen der Beagles, von jemandem, der es erlebt hat. Denn der Charakter, die liebenswürdigen Schrullen, aber auch die zum Teil nervtötenden Macken und der unschlagbare Charme dieser Hunde, wird ja das sein, womit wir Menschen uns in den langen Jahren des Zusammenlebens auseinandersetzen müssen.

Die Anforderungen an den Hundehalter können ganz unterschiedlich sein, je nachdem von wo er seinen Beagle bekommen hat. Aber auch hier hält das Buch ein paar wertvolle Informationen bereit.

Eine Beagle-Züchterin berichtet über ihren Zucht-Alltag mit Beagles, eine Hundetrainerin über ihr Leben mit einem Beagle aus zweiter Hand und der Vorsitzende des Vereins „Tiere in Not Ennepetal e. V.“ erzählt von seinen Erfahrungen mit Laborbeagles. Und abschließend meldet dann auch Beagle-Experte Herr Meier seine Ansprüche an die zukünftigen Beagle-Besitzer an. Schließlich sollten die Beagle doch das letzte Wort haben, bei der Auswahl ihres Zuhauses.

Besonders erwähnenswert finde ich noch die Fotos, die dieses Buch illustrieren. 139 der insgesamt 192 abgedruckten Fotos sind von Sophie Strodtbeck selbst gemacht worden. Sie bezeichnet die Fotografie als eine ihrer Leidenschaften und das merkt man den Bildern auch an. Jedes Foto erzählt eine ganz individuelle Geschichte und weckt Emotionen im Betrachter. Für mich, zählen ihre Bilder zu den Schönsten, die ich in der Hundewelt bisher gesehen habe.

Mein Fazit zu diesem Buch: Es lohnt sich unbedingt, dieses Buch zu lesen, auch dann, wenn ein Beagle (bislang) noch nie auf der Wunschliste gestanden hat. Ja, es ist ein Rassehandbuch für Beagle. Aber eines, dessen Inhalte unverwechselbar sind, nicht austauschbar und brutal unterhaltsam. Der Leser bekommt gewissermaßen einen 192 Seiten langen Beipackzettel für ein Leben mit einem kinderlieben, verfressenen, gut gelaunten, höchst agilen, mit einem satten Jagdtrieb ausgestatteten Beagle – Risiken und Nebenwirkungen inklusive.

goodfellows-sophie-blog

Foto: Ulla Bergob

Sophie Strodtbeck hat Tiermedizin in München studiert. Zusammen mit dem Verhaltensbiologen Dr. Udo Gansloßer berät Sophie Strodtbeck Hundehalter individuell zu allen Fragen rund um die Verhaltensbiologie und die Medizin, weil sie der Meinung sind, dass diese Kombination unschlagbar ist. Ihre interdisziplinäre Zusammenarbeit umfasst unter anderem Themen wie Kastration, Stress, Aggression und Einfluss von Ernährung auf das Verhalten der Hunde. Mehr zu dieser gemeinsamen Arbeit findet ihr auf www.einzelfelle.de .

Zu diesen Themen hält Sophie Strodtbeck auch Vorträge und Seminare für Hundehalter, Trainer und Tierärzte. Außerdem schreibt sie kynologische Fachartikel in zahlreichen Hundemagazinen und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Sophie Strodtbeck, für die schönen Fotos, die ich hier veröffentlichen durfte.

Beagle

Geschichte Haltung

Erziehung Beschäftigung

Autor: Sophie Strodtbeck

Verlag: Kosmos 

Auflage: 09.März 2017, Sprache Deutsch

Ausgabe: gebunden, 192 Seiten

ISBN-13: 978-3440150719

Preis: 29,99 Euro

 

 

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.