Einträge von bj

Bionachwuchs – Kondolenzbrief an Herrn Meier

  „Der Teufel hat den Schnaps gemacht, um uns zu verderben…“, heißt es in Udo Jürgens‘ Gassenhauer, mit dem er  bereits im Jahre 1973 die Schlagercharts stürmte. Dass er auch das weibliche Geschlecht im Sturm eroberte ist kein Geheimnis. Und nun kommt die Parallele zu Kapitän Finleys neuem  Freund, Herrn Meier aus Oberimbach.  Der liebe […]

Schnapsidee – Brief an Herrn Meier

So entstehen Männerfreundschaften. Manchmal hilft das Schicksal nach, manchmal reichen aber auch Facebook und gemeinsame Interessen. Im vorliegenden Fall trafen sich Herr Meier, der Beagle von Sophie Strodtbeck und mein Golden Kapitän Finley im Sozialen Netzwerk. Und die Themen der zwei welterfahrenen Herren? Weiber, Vergnügen und … Schnaps!!! Der Herr Meier hatte ein bisschen zu tief […]

Niederösterreicher brechen fragile Herzen – mit Training?

Ehrlich, ich liebe Österreich und seine Menschen. Das muss ich auch, denn ich habe Familie dort, gaaanz viel Familie. Angeheiratet zwar aber – jöh, wo is doa der Unterschied? Liab sans olle! Also lehne ich mich mit diesem Artikel ganz schön weit aus dem Fenster (herzklopf). Denn mal ganz unter uns Muschelschubsern, die können auch […]

Freigang in der Mittagspause

Hunde-Freilaufflächen gibt es in Hamburg leider nicht genug. Glücklicherweise gibt es in Volksdorf eine. Nicht eingezäunt, total idyllisch gelegen. Die Fahrgeräusche der vorbeiführenden Hauptverkehrsstraße dringen durch die Baumkronen und werden nur noch übertönt vom Geratter der Züge die über die an der anderen Seite angrenzenden Bahngleise poltern. Man hat uns (steuerzahlende) Hundebesitzer wirklich lieb in […]

Vergiftete Futterproben im Briefkasten

Da hat also „Jemand“ beschlossen Haustiere umzubringen. Hunde und Katzen, die in vermeintlich sicherem Umfeld als geliebtes Familienmitglied leben. Boshaft, gesellschaftsschädigend, hinterlistig. Wenn man sich einmal überlegt wie viel kriminelle Energie „Jemand“ benötigt, Hunde- und Katzenfutter zu vergiften, wie viel schändlichen Fleiß es benötigt dieses Futter in zahlreiche Tüten zu verpacken, um es dann flächendeckend […]

Happy Birthday Finley – Liebesbrief in Bildern

Verflixt noch eins, SIEBEN Jahre.  Zeit für mich, so eine Art Oskar-Rede zu schreiben. Du weißt schon: Ich danke Dir, Deinen Eltern, den Züchtern Deiner Eltern… . Nein im Ernst, ich danke Dir mein Bärchen, für sieben schöne, turbulente und lehrreiche Jahre. Mit Dir ist das Leben ein buntes, lustiges und aufregendes Abenteuer. Wir machen dann […]

Lagerverkauf – Quicky bei Elbband

In mir hat sich schon vor langer Zeit ein kleiner Troll eingenistet, so eine Art Gollum für Online-Schnäppchen-Shopper.  Die meiste Zeit dämmert er harmlos vor sich hin. Aber wenn von außen die richtigen Signale kommen, dann erwacht er und übernimmt die Herrschaft über mein Tun und meinen Geldbeutel. In diesem Fall war es der Facebook-Post […]

Ein Hund Namens Jimmy

  „Nimm was immer Du willst“, hatte Rafael Mantesso zu seiner Ex-Frau gesagt. Nach 12 Jahren Beziehung verlässt sie ihn. Ihm bleibt eine leergeräumte Wohnung und Jimmy Choo, sein weißer Bullterrier. Nach der Trennung, gab Jimmy Mantessos Leben, bei dem eine leichte Form des Asperger Syndroms diagnostiziert wurde, die notwendige Struktur. Der aufgeweckte Bullterrier war […]

Schlidderpartie im Eiswald

Ich pfeife vor mich hin: „Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln, ähh schliddern gehn’…“ Es ist kein fröhliches Pfeifen , eher so ein nervöses IchHabekeineAngstindenKellerzuGehen-Flöten. Bei jedem Schritt rechne ich damit, dass es mich der Länge nach hinhaut. Ich bin für dieses Wetter nicht gemacht. Es nervt mich, dass mir die täglichen Spaziergänge […]

Silvester-Nachlese oder Guten Rutsch, liebe Nachbarn

Tja, offensichtlich ist das so eine Sache mit Absprachen. Eigentlich hatten wir eine Verabredung zum Nichtknallen für die Gärten unserer Reihenhauszeile. Denn in drei Eingängen wohnen Hunde, die das gar nicht gut finden. Geknallt werden sollte auf dem Gemeinschaftsplatz unserer Siedlung.   Zumindest die hundelosen Nachbarsjungs, die direkt neben uns wohnen, haben sich nicht daran […]